Einweihung: Linie 5 in Köln verlängert

Seit Sonntagmorgen 04:38 Uhr hat das Kölner ÖPNV Netz drei Haltestellen mehr. Die Linie 5 der KVB fährt von nun an vom „Alten Flughafen Butzweilerhof“ über „IKEA am Butzweilerhof“ bis zur neuen Endstation „Sparkasse am Butzweilerhof“.

Schon am Samstag durfte ich bei der Einweihung der neuen Strecke zu Gast sein. Der Ausbau ist aus mehreren Gründen bemerkenswert. Die niedergelassenen Unternehmen hatten mit der KVB und der Stadt ein Finanzierungsmodell entwickelt, das einen Ausbau vorsah, sofern die Wirtschaft eine Anschubfinanzierung leisten würde. Dies geschah in erheblichem Umfang (5 von 18 Millionen Gesamtkosten).

Die Planungszeit betrug nur zwei Jahre und Anfang 2010 konnte mit den am Wochenende abgeschlossenen Baumaßnahmen begonnen werden. Für eine 1,8km lange Strecke mit doppeltem Brückenbauwerk und drei neuen Haltestellen beachtlich.

Besonders freut mich auch, dass im Zuge der Verlängerung auch einige bereits bestehenden Haltestellen modernisiert wurden. So kann die „5“ in Ehrenfeld nun auch an der „Iltisstraße“ wie an der „Rektor-Klein-Straße“ barrierefrei bestiegen und verlassen werden.     

Fazit: Nicht nur die Fahrgäste profitieren vom Ausbau, sondern auch die Unternehmen. Die Kosten wurden fair verteilt und der Ausbau konnte in Rekordzeit realisiert werden. Ein rundum gelungenes Projekt!  

Foto: Kölner Grüne mit u.a. Arndt Klocke und NRW-Verkehrs-Staatssekretär Horst Becker (rechts)

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld