Studentische Wohnungsnot – Besuch beim Kölner Studierendenwerk

Vor Beginn der Sommerpause statteten die hochschulpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion, Ruth Seidl und der Wissenschafts-Ausschussvorsitzende Arndt Klocke dem Kölner Studierendenwerk einen Besuch ab. Thema war die Berichterstattung über die sich abzeichnende dramatische Wohnungsnot am größten NRW-Hochschulstandort Köln, auf Grund des anstehenden doppelten Abitur-Jahrgangs und des Wegfallens der Wehrpflicht.

In Köln fehlen im nächsten Jahr gut 2000 Wohnheim-Plätze, die Versorgungsquote liegt bei unter 10%. Der Leiter des Studierendenwerks Peter Schink begrüßte die Anhebung der Landesförderung für den Wohnheimbau, hält aber weitere Anstrengungen für nötig, um den großen Ansturm in den nächsten Jahren bewerkstelligen zu können. Insbesondere die Stadt Köln müssen weitere Flächen für den Wohnheim-Bau zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen: www.gruene.landtag.nrw.de/wissenschaft-hochschule/11-07-2012/studentischer-wohnraum-seidl-wir-haben-den-doppelten-abiturjahrga

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld