Grüner Themenabend zu bezahlbarem Wohnraum in Kempen

ov-kempen-wohnraumUnter dem Titel „Sozialgerechte Bodennutzung und bezahlbarer Wohnraum für alle“ luden die niederrheinischen Grünen aus Kempen ein. Als Fachreferent konnte der NRW-Landtagsabgeordneten Arndt Klocke MdL gewonnen werden.

Soziale, infrastrukturelle und demographische Veränderungen und Probleme ziehen mehr und mehr die Aufmerksamkeit der kommunalen Politik und Verwaltung auf sich. So auch am Niederrhein. Die bunter und älter werdende Gesellschaft braucht bezahlbaren Wohnraum. Nicht unendlich vorhandene Baugrundstücke – so die Überzeugung der Grünen vor Ort – zwingen auch, über sozialgerechte Bodennutzung nachzudenken. Über diese und weitere Themen, die daraus resultierenden Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze hat die Grüne-Ratsfraktion mit Gästen und Fachleuten am Montagabend diskutiert.

Die Begrüßung übernahm dabei Dr. Michael Rumphorst, in das Thema führte der örtliche Stadtverodnete Jeyaratnam Caniceus ein. Weitere Impulse kamen aus den Vorträgen von Dip.-Ing. Roswitha Sinz (Wohnungswirtschaft im Westen), die über Wohnungspolitik und Stadtentwicklung informierte. Dipl.-Ing. Gerhard Joksch, Ratsmitglied in Münster, freiberuflicher Berater für Kommunen und Raumplaner, legte den Fokus auf sozialgerechte Bodennutzung. Außerdem berichtete Michael Klee, Sozialdezernent der Stadt Kempen, über die aktuelle Wohnraumsituation vor Ort.

Ein Veranstaltungsbericht der Rheinische Post findet sich hier.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld