Grünes Kino Doppelpack für „besseren Verkehr“

15036423_1129924457103468_7377113625164042728_n

 

Zum Jahresende zeigte Grünes Kino mit Arndt Klocke zwei Filme zum Thema „besserer Verkehr“. Am Montag den 5. Dezember wurde in der Filmpalette der zweite feministische Porno „schnick schnack schnuck“ vorgeführt.

15327225_10211027992237501_8338806032076998487_n

In Anwesenheit der Regisseurin Maike Brochhaus und des Filmproduzenten und Darstellers Sören Störung wurde im Anschluss mit beiden über diese außergewöhnliche Köln-Kalk Produktion und den feministischen Porno diskutiert.

15380701_10211050125110809_8425586151682355244_n

Als diesjähriges Highlight, mit der freundlichen Unterstützung der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen, zeigte Grünes Kino am 7. Dezember die Fahrrad-Dokumentation „Bike vs. Cars“ im Colabor.

 

Bei vollem Haus und großer Begeisterung für das Thema wurde im Anschluss über unterschiedliche Dimensionen der Thematik mit den Gästen Oliver Krischer (stellv. Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen) und Reinhold Goss (Ring-Frei-Fahrradinitiative aus Köln) gesprochen.

img_5624

Oliver Krischer als politischer Koordinator des Arbeitskreises Umwelt & Energie, Verkehr & Bau sowie Ernährung & Landwirtschaft und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur stellte vor allem die Implikationen der Bundesebene und die des Dieselgate Skandals heraus. Reinhold Goss stellte vor allem die Kommunale Ebene der Stadt Köln, die Fortschritte und die Aktionsformen für Initiativen dar.

Arndt Klocke, in seiner Funktion als Sprecher für Verkehr, Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung, konnte die Perspektive der Landesebene ebenfalls ergänzen, womit ein Großteil der Bereiche des Themas abgedeckt war. Die anregende Diskussion mit dem Publikum führte auch im Anschluss beim Bio-Kölsch zu guten Gesprächen.

[Mehr zu aktuellen Grünen Positionen zum Thema Verkehr]

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld