Auf Kurs – Relaunch Radroutenplaner NRW

Die ersten Sonnenstrahlen heißen für viele: Ab aufs Rad. Pünktlich dazu hat das Erfolgsmodell Radroutenplaner NRW eine Generalüberholung erfahren. Über eine Milliarde Zugriffe seit dem Start 2003 sprechen für sich. Dennoch ist das Angebot noch nicht allen bekannt. Die kostenlose und bedienerfreundliche Fahrradnavigation der Landesregierung hat zahlreiche Funktionen. Und vor allem: Die Streckenfindung ist durch aktuelles fahrradspezifisches Kartenmaterial ungeschlagen, wobei immer radtaugliche Verbindungen angezeigt werden, die zum Beispiel nicht über eine stark befahrene Straße führen.

Die nun grunderneuerte Version optimiert die Seiteninhalte, je nachdem, ob vom PC, Tablet oder Handy zugegriffen wird. Darüber hinaus sind nun die existierenden kommunalen Knotenpunktsysteme eingearbeitet.

Für unterwegs sind in den jeweiligen Stores zusätzlich die namensgleichen Apps inklusive GPS-Ortung für iOS und Android verfügbar. Diese bekommen nun ebenfalls ein umfangreiches Update und erhalten unter anderem eine Sprachnavigation, bleiben in dieser Zeit aber funktionsfähig. Die neuen Versionen sind für das 2. Quartal 2017 angekündigt.

Die Digitalisierung gibt dem Fahrrad eindeutig Rückenwind. Wo früher Ortskenntnis oder umfangreiches Kartenmaterial notwendige Voraussetzung war, reicht heute das Smartphone. So wird ganz NRW im wahrsten Sinne des Wortes erfahrbar!

Für uns GRÜNE gehört deshalb auch dieses Angebot zu einer fahrradfreundlichen Infrastruktur. Sollte der Radroutenplaner NRW noch unbekannt sein: Ausprobieren und weiterempfehlen! Auch regelmäßige Radler*innen können so sicher die ein oder andere neue Strecke oder Routenvariante entdecken. Und Bürgerinnen und Bürger, die das Rad (noch) nicht regelmäßig für Alltag und Freizeit nutzen, kommen vielleicht so auf den Geschmack.

Wir wünschen gute Fahrt und viel Spaß beim Navigieren!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld