Ausverkauftes Grünes Kino – „Das System Milch“

Am vergangenen Dienstag zeigte Grünes Kino in Kooperation mit SlowFood Köln und der Filmpalette den Dokumentarfilm „Das System Milch“, des renommierten Südtiroler Dokumentarfilmregisseur Andreas Pichler und Grimme-Preisträger.

Vor ausverkauften Haus wurde nicht nur der Film, sondern auch das anschließende Filmgespräch, mit viel Interesse vom Publikum aufgenommen. Der Film zeigte kritisch, wie die heutige Milchindustrie funktioniert und produziert. Die teils schockierenden Bilder und Inhalte des Films waren dann auch Thema beim anschließenden Filmgespräch. Sowohl unser Gast Norwich Rüße (MdL und Bio-Bauer), als auch unser weiterer Gast, der konventionelle Milchbauer Heiner Trimborn aus dem Rhein-Sieg Kreis, konnten die aktuellen Bedingungen in der Milchviehwirtschaft, die der Film auf beeindruckende und ungeschönte weise zeigt, leider nur bestätigen.

Auch die Problemtik durch die Abhängigkeit der Bauern mit den Molkereien und der verfehlten Strategie der Überproduktion durch die Milchindustrie zeigte sowohl der Film mit seinem Einblick hinter die Kulissen, als auch die Gäste beim Gespräch. Lea Leimann von Slow Food Youth Köln versuchte in ihrem Statement die Macht des Konsumenten hervorzuheben und unterstrich nochmal die Auswirkungen für Menschen, Tiere und Umwelt, die diese Art von Milchviehwirtschaft in einer globalisierten Welt nach sich zieht.

Wir danken unseren Gästen und unserem Publikum für das interessante Filmgespräch und den schönen Abend! Wir danken außerdem auch Frank Brenner der einen Artikel in der Choices zu unserer Veranstaltung verfasst hat.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld