Flughafen Köln/Bonn – Keine Verlängerung der Betriebsgenehmigung vor Abschluss des Planfeststellungsverfahrens

Am Flughafen Köln/Bonn darf 24 Stunden am Tag gelandet und gestartet werden. Zwischen 0:00 und 5:00 Uhr ist er der am stärksten angeflogene Flughafen europaweit. Da diese enormen Flugbewegungen zu massiver Lärmbelästigung mit teilweise schweren gesundheitlichen Folgeschäden führen können, fordern wie GRÜNE, dass ohne das vom Landtag beschlossene Passagiernachtflugverbot keine Verlängerung der Betriebsgenehmigung für den FKB über 2030 hinaus durch die Landesregierung erfolgen darf. [Mehr]

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld