GRÜNES KINO zeigt „Die Unsichtbaren – Wir wollen leben“

GRÜNES KINO mit Arndt Klocke zeigt nächste Woche den Spielfilm „Die Unsichtbaren – Wir wollen leben“ über das NS-Regime und den jüdischen Widerstand in Berlin. Im Februar 1943 erklärt das NS-Regime, dass in der Reichshauptstadt Berlin keine Juden mehr leben würden. Einige von ihnen aber konnten sich vor den Schergen Adolf Hitlers in den Untergrund flüchten.  DIE UNSICHTBAREN ist ein außergewöhnliches Drama, dessen Drehbuch auf Interviews basiert, die mit Zeitzeugen geführt und in den Film integriert wurden. Sie erzählen die spannende und hoch emotionale Geschichte und widmen sich damit einem weitgehend unbekannten Kapitel des jüdischen Widerstands.

Mit anschließendem Filmgespräch und Diskussion:

  • Verena Schäffer (MdL)
  • Werner Jung (NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln)

Moderation: Arndt Klocke (MdL)

Mi., 06. Juni, 20:00 Uhr , Filmpalette, Lübecker Str. 15, Köln

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.