Nachtruhe am Flughafen Düsseldorf durchsetzen – WDR berichtet über Anhörung

Die Maschinen am Flughafen Düsseldorf landen immer öfter immer später. Laut Fluggasthelfer-Portal AirHelp waren im letzten Jahr fast 25 Prozent aller Flüge in Düsseldorf nicht im Zeitplan. Diese Zustände am Himmel und am Boden haben massive Auswirkungen nicht nur für die Passagiere, sondern am Abend und frühen Morgen vor allem auch für die Anwohner*innen in den Einflugschneisen. Die Grünen im Landtag setzen sich deshalb schon seit Jahren für die Einhaltung des Nachtflugverbots ein und wollen die verspäteten Nachtlandungen jetzt stärker sanktionieren.

Die Grüne Landtagsfraktion hat mit dem Antrag „Nächtliche  Lärmbelastungen  durch  Verspätungen  am  Flughafen  Düsseldorf  wirksam Reduzieren“ ein Maßnahmenbündel vorgeschlagen, dem Problem zu begegnen. Als Vorbild dienen andere Bundesländer wie z.B. Hessen oder auch Hamburg. In diesen Städten wird jede Verspätung nicht nur genau analysiert, sondern gegebenenfalls auch mit in der Höhe wirksamen Bußgeldern belegt. Zu der nun erfolgten Expertenanhörung zum Antrag berichtet WDR-Westpol.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel